Greenfield Festival 2017

Neu am Greenfield Festival 2017 ist das Member Premium-Tent Village: ein separater Bereich im Member-Camping des Festivals mit einem bereits aufgebauten Greenfield-Pyramidenzelt für 2 Personen, 2 Schlafsäcken, 2 ISO-Matten und 2 Greenfield-Campingstühlen. Das Zelt sowie die Campingstühle sind mit dem Greenfield-Logo gebrandet – ein „must have“ für alle Greenfield-Fans! Nach dem Festival kann das komplette Package (Zelt, Schlafsäcke, Iso-Matten sowie Campingstühle) mit nach Hause genommen werden. Dazu gibt es im Village eine kostenlose Handy Auflade-Möglichkeit, kühle Softgetränke und Bier zum Abholmarktpreis, kostenloser Kaffee sowie ein „zMorgä-Säckli“ für Donnerstag, Freitag und Samstag. Das Package kann bis am 31. Mai 2017 gebucht werden. Neu im Greenfield Festival 2017 Line-up: A Day To Remember Auch wenn sich A Day To Remember auf ihrem neuen Album „Bad Vibrations“ fragen, wo ihre jugendliche Naivität stecken geblieben sei; Das Alter und die Erfahrung wiederspiegeln sich in den neuen Songs, stehen ihnen ******** gut und machen Album Nummer 6 zum Vorzeigewerk der Band. Kreator 35 Jahre Kreator. Das sind mehr als zwei Millionen verkaufte Tonträger, 13 Studio-Alben und eine beindruckende Karriere. Mit „Phantom Antichrist“ haben Kreator zuletzt ein Werk der puren Urgewalt veröffentlicht und bewiesen, dass Musik für Donnerwetter, Wirbelstürme und gelegentliche Knochenbrüche sorgen kann. Architects Nach dem tragischen Krebstod ihres Lead-Gitarristen und Songwriters Tom Searle im vergangenen August, kurz nach Veröffentlichung des Meisterwerks „All Our Gods Have Abandoned Us“, wurde vieles ungewiss bei den Architects. Umso stolzer und glücklicher sind wir, dass sie allen Mut zusammen nehmen für die kommende Show am Greenfield Festival – seid dabei mit vollem Herz bei einer bewegenden Show! You Me At Six You Me At Six können verzweifelte Rock- oder smoothe Indie-Pop Songs schreiben, Screams und Metalriffs gehören aber genauso in ihr Repertoire wie atmosphärische Klänge, die aus dem Nichts ausbrechen. Das neue Album „Night People“ hat erst kürzlich das Licht der Welt erblickt und ist für die Nachteulen geschrieben und bestimmt, weshalb wir die Briten nach 2014 endlich wieder in Interlaken zur Party willkommen heissen dürfen! Breakdown Of Sanity Die Metalcore-Durchstarter sind seit 10 Jahren eine Band und was sich in den vergangenen 5 Jahren abgespielt hat, ist einfach nur Extraklasse. Headline-Tourneen durch Europa, mehr als 150’000 Fans auf Facebook, Top-Shot an den Impericon Festivals und nun schon zum 4. Mal am heimischen Greenfield Festival. Donots Die Donots stehen 2017 auf der Bergspitze. Ende des letzten Jahres spielten sie in Münster ihr 1000. Konzert und können auf über 20 bewegende Jahre Bandgeschichte zurückblicken. Mit viel Charisma und überschüssiger Energie bringen die Donots jede Bude zum Kochen; Unsere spezielle Freundschaft mit den Donots geht in die nächste Runde – Party on, 2017! Counterfeit. Counterfeit. aus London schmeissen mit ihrem brandneuen Debüt-Album „Together We Are Stronger“ gleich ein Brett hin. Energiegeladener Punk der mit rohen Emotionen ausgelebt wird, mit der Hitze finnischer Saunas im Herzen und dem Finger stets am Abdruck. Achtung, da kommt was auf euch zu! Red Sun Rising Seit jeher hat sich das Genre um Langlebigkeit bemüht und hat definitiv nicht den Status einer Eintagesfliege inne. Red Sun Rising wollen, dass du etwas verspürst. Ihr Debüt-Album „Polyester Zeal“ ist vollgepackt mit Gitarrenriffs, die an den Alpen widerhallen, der Stimme eines Engels und einem Vibe der dich mindestens eine Dekade zurück wirft in der Geschichte der Rockmusik. Überyou Die Züri-Punks von Überyou haben in den vergangenen Jahren die ganze Welt abgegrast, sei dies Havanna, São Paulo, Rom, Bogota, Texas oder sogar bis nach Winterthur und die heimische Hafenkneipe in Zürich. Mit dem brüderlichen Spirit der Gainesville-Punk-Bands à la Hot Water Music und Against Me! (und der Sonne Floridas!) im Herzen und der Essenz der Schweizer Punk-Szene im Blut treffen Überyou den Nerv der Zeit, räumen die Bar leer, stellen alles Kopf und machen darüber hinaus saugute Musik. Second Function Kreativ zu sein sowie Schönheit und Wahnsinn zu teilen ist der stetige Antrieb des Schaffens von Second Function seit über 10 Jahren. Das Schweizer **** kann auf über 300 Shows in Europa und Japan zurückblicken, so auch mit Biffy Clyro oder Life of Agony. Second Function finden nun endlich den Weg ans Greenfield Festival, wo sie uns ihren umwerfenden Mix von Alternative Rock, Indie, heavy Riffs und irren Melodien präsentieren werden – antraben! Selbstbedienung Als die Jungs die Band im Hochsommer 2007 gründeten, hatten sie noch keinerlei Beherrschung über ihre Instrumente, jedoch wollten die damals 17-Jährigen ihren Vorbildern wie Dritte Wahl, Die Toten Hosen oder den Beatsteaks nacheifern und siehe da; 10 Jahre später spielen Selbstbedienung nun bereits am grössten Rockfestival der Schweiz. Mit „Insel der Erinnerung“ haben sie kürzlich ein fetziges, punkiges Album veröffentlicht, reinhören! Alphornbläser Der alljährliche Startschuss zum Greenfield Festival erfolgt traditionell zu den urgewaltigsten Klängen des ganzen Festivals. Wenn die Alphornbläser das Ungeheuer in den Bergen des Berner Oberlandes vom langen Winterschlaf seit dem letzten Festival aufwecken, wissen wir wie spät es ist. Vor der Bühne werden die Ruderkünste unter Beweis gestellt, die ersten Moshpits und Walls of Death bilden sich und die drei lautesten und frivolsten Tage des Jahres beginnen. Auf der Mönch-Stage Ost+Front Ost+Front aus Berlin sorgen seit 2008 mit ihrem Sound für Furore in der schwarzen Szene. Auf ihrem vor einem Jahr veröffentlichten, dritten Album „Ultra“ verpacken sie brachiale, blutige Songs über die Abgründe der menschlichen Psyche in bissige Satire. Das abwechslungsreichste Gewand bis dato zielt dahin, wo’s bekanntlich am meisten weh tut. Neu am Greenfield Festival 2017 ist das Member Premium-Tent Village: ein separater Bereich im Member-Camping des Festivals mit einem bereits aufgebauten Greenfield-Pyramidenzelt für 2 Personen, 2 Schlafsäcken, 2 ISO-Matten und 2 Greenfield-Campingstühlen. Das Zelt sowie die Campingstühle sind mit dem Greenfield-Logo gebrandet – ein „must have“ für alle Greenfield-Fans! Nach dem Festival kann das komplette Package (Zelt, Schlafsäcke, Iso-Matten sowie Campingstühle) mit nach Hause genommen werden. Dazu gibt es im Village eine kostenlose Handy Auflade-Möglichkeit, kühle Softgetränke und Bier zum Abholmarktpreis, kostenloser Kaffee sowie ein „zMorgä-Säckli“ für Donnerstag, Freitag und Samstag. Das Package kann bis am 31. Mai 2017 gebucht werden. Neu im Greenfield Festival 2017 Line-up: A Day To Remember Auch wenn sich A Day To Remember auf ihrem neuen Album „Bad Vibrations“ fragen, wo ihre jugendliche Naivität stecken geblieben sei; Das Alter und die Erfahrung wiederspiegeln sich in den neuen Songs, stehen ihnen ******** gut und machen Album Nummer 6 zum Vorzeigewerk der Band. Kreator 35 Jahre Kreator. Das sind mehr als zwei Millionen verkaufte Tonträger, 13 Studio-Alben und eine beindruckende Karriere. Mit „Phantom Antichrist“ haben Kreator zuletzt ein Werk der puren Urgewalt veröffentlicht und bewiesen, dass Musik für Donnerwetter, Wirbelstürme und gelegentliche Knochenbrüche sorgen kann. Architects Nach dem tragischen Krebstod ihres Lead-Gitarristen und Songwriters Tom Searle im vergangenen August, kurz nach Veröffentlichung des Meisterwerks „All Our Gods Have Abandoned Us“, wurde vieles ungewiss bei den Architects. Umso stolzer und glücklicher sind wir, dass sie allen Mut zusammen nehmen für die kommende Show am Greenfield Festival – seid dabei mit vollem Herz bei einer bewegenden Show! You Me At Six You Me At Six können verzweifelte Rock- oder smoothe Indie-Pop Songs schreiben, Screams und Metalriffs gehören aber genauso in ihr Repertoire wie atmosphärische Klänge, die aus dem Nichts ausbrechen. Das neue Album „Night People“ hat erst kürzlich das Licht der Welt erblickt und ist für die Nachteulen geschrieben und bestimmt, weshalb wir die Briten nach 2014 endlich wieder in Interlaken zur Party willkommen heissen dürfen! Breakdown Of Sanity Die Metalcore-Durchstarter sind seit 10 Jahren eine Band und was sich in den vergangenen 5 Jahren abgespielt hat, ist einfach nur Extraklasse. Headline-Tourneen durch Europa, mehr als 150’000 Fans auf Facebook, Top-Shot an den Impericon Festivals und nun schon zum 4. Mal am heimischen Greenfield Festival. Donots Die Donots stehen 2017 auf der Bergspitze. Ende des letzten Jahres spielten sie in Münster ihr 1000. Konzert und können auf über 20 bewegende Jahre Bandgeschichte zurückblicken. Mit viel Charisma und überschüssiger Energie bringen die Donots jede Bude zum Kochen; Unsere spezielle Freundschaft mit den Donots geht in die nächste Runde – Party on, 2017! Counterfeit. Counterfeit. aus London schmeissen mit ihrem brandneuen Debüt-Album „Together We Are Stronger“ gleich ein Brett hin. Energiegeladener Punk der mit rohen Emotionen ausgelebt wird, mit der Hitze finnischer Saunas im Herzen und dem Finger stets am Abdruck. Achtung, da kommt was auf euch zu! Red Sun Rising Seit jeher hat sich das Genre um Langlebigkeit bemüht und hat definitiv nicht den Status einer Eintagesfliege inne. Red Sun Rising wollen, dass du etwas verspürst. Ihr Debüt-Album „Polyester Zeal“ ist vollgepackt mit Gitarrenriffs, die an den Alpen widerhallen, der Stimme eines Engels und einem Vibe der dich mindestens eine Dekade zurück wirft in der Geschichte der Rockmusik. Überyou Die Züri-Punks von Überyou haben in den vergangenen Jahren die ganze Welt abgegrast, sei dies Havanna, São Paulo, Rom, Bogota, Texas oder sogar bis nach Winterthur und die heimische Hafenkneipe in Zürich. Mit dem brüderlichen Spirit der Gainesville-Punk-Bands à la Hot Water Music und Against Me! (und der Sonne Floridas!) im Herzen und der Essenz der Schweizer Punk-Szene im Blut treffen Überyou den Nerv der Zeit, räumen die Bar leer, stellen alles Kopf und machen darüber hinaus saugute Musik. Second Function Kreativ zu sein sowie Schönheit und Wahnsinn zu teilen ist der stetige Antrieb des Schaffens von Second Function seit über 10 Jahren. Das Schweizer **** kann auf über 300 Shows in Europa und Japan zurückblicken, so auch mit Biffy Clyro oder Life of Agony. Second Function finden nun endlich den Weg ans Greenfield Festival, wo sie uns ihren umwerfenden Mix von Alternative Rock, Indie, heavy Riffs und irren Melodien präsentieren werden – antraben! Selbstbedienung Als die Jungs die Band im Hochsommer 2007 gründeten, hatten sie noch keinerlei Beherrschung über ihre Instrumente, jedoch wollten die damals 17-Jährigen ihren Vorbildern wie Dritte Wahl, Die Toten Hosen oder den Beatsteaks nacheifern und siehe da; 10 Jahre später spielen Selbstbedienung nun bereits am grössten Rockfestival der Schweiz. Mit „Insel der Erinnerung“ haben sie kürzlich ein fetziges, punkiges Album veröffentlicht, reinhören! Alphornbläser Der alljährliche Startschuss zum Greenfield Festival erfolgt traditionell zu den urgewaltigsten Klängen des ganzen Festivals. Wenn die Alphornbläser das Ungeheuer in den Bergen des Berner Oberlandes vom langen Winterschlaf seit dem letzten Festival aufwecken, wissen wir wie spät es ist. Vor der Bühne werden die Ruderkünste unter Beweis gestellt, die ersten Moshpits und Walls of Death bilden sich und die drei lautesten und frivolsten Tage des Jahres beginnen. Auf der Mönch-Stage Ost+Front Ost+Front aus Berlin sorgen seit 2008 mit ihrem Sound für Furore in der schwarzen Szene. Auf ihrem vor einem Jahr veröffentlichten, dritten Album „Ultra“ verpacken sie brachiale, blutige Songs über die Abgründe der menschlichen Psyche in bissige Satire. Das abwechslungsreichste Gewand bis dato zielt dahin, wo’s bekanntlich am meisten weh tut. Das Line-up ist komplett und die letzte Bandwelle ist unterwegs nach Interlaken. Beinahe 10 Jahre ist es her, als A Day To Remember zum ersten Mal am Greenfield Festival aufgetreten sind. Die Jungs aus Florida bringen Pop Punk gekonnt unter den Hut des Metalcores. Kreator aus Deutschland zählen gewiss zu den experimentierfreudigsten Thrash-Metallern, fehlende Innovation oder mangelnden Durchhaltewillen kennen sie nicht. Architects aus dem englischen Brighton haben das Herz am richtigen Fleck und bewegen die Massen mit leidenschaftlichem Metalcore, angereichert mit kontrollierter Aggression und komplexen Gitarrenriffs. Das Greenfield Festival 2017 vom 8. bis 10. Juni 2017 steht ganz im Zeichen der Wolfsmenschen. Wenn der Vollmond über Interlaken aufgeht, ist es Zeit den Schafspelz abzulegen und an drei Tagen im Jahr dein wahres Ich zu zeigen. Erlebe mit Gleichgesinnten und Freunden zusammen, was dich bewegt, wofür dein Herz schlägt, was deine Leidenschaft ist. Zwänge und Normen werden zuhause gelassen, wo sie hingehören. Neu am Greenfield Festival 2017 ist das Member Premium-Tent Village: ein separater Bereich im Member-Camping des Festivals mit einem bereits aufgebauten Greenfield-Pyramidenzelt für 2 Personen, 2 Schlafsäcken, 2 ISO-Matten und 2 Greenfield-Campingstühlen. Das Zelt sowie die Campingstühle sind mit dem Greenfield-Logo gebrandet – ein „must have“ für alle Greenfield-Fans! Nach dem Festival kann das komplette Package (Zelt, Schlafsäcke, Iso-Matten sowie Campingstühle) mit nach Hause genommen werden. Dazu gibt es im Village eine kostenlose Handy Auflade-Möglichkeit, kühle Softgetränke und Bier zum Abholmarktpreis, kostenloser Kaffee sowie ein „zMorgä-Säckli“ für Donnerstag, Freitag und Samstag. Das Package kann bis am 31. Mai 2017 gebucht werden. Neu im Greenfield Festival 2017 Line-up: A Day To Remember Auch wenn sich A Day To Remember auf ihrem neuen Album „Bad Vibrations“ fragen, wo ihre jugendliche Naivität stecken geblieben sei; Das Alter und die Erfahrung wiederspiegeln sich in den neuen Songs, stehen ihnen ******** gut und machen Album Nummer 6 zum Vorzeigewerk der Band. Kreator 35 Jahre Kreator. Das sind mehr als zwei Millionen verkaufte Tonträger, 13 Studio-Alben und eine beindruckende Karriere. Mit „Phantom Antichrist“ haben Kreator zuletzt ein Werk der puren Urgewalt veröffentlicht und bewiesen, dass Musik für Donnerwetter, Wirbelstürme und gelegentliche Knochenbrüche sorgen kann. Architects Nach dem tragischen Krebstod ihres Lead-Gitarristen und Songwriters Tom Searle im vergangenen August, kurz nach Veröffentlichung des Meisterwerks „All Our Gods Have Abandoned Us“, wurde vieles ungewiss bei den Architects. Umso stolzer und glücklicher sind wir, dass sie allen Mut zusammen nehmen für die kommende Show am Greenfield Festival – seid dabei mit vollem Herz bei einer bewegenden Show! You Me At Six You Me At Six können verzweifelte Rock- oder smoothe Indie-Pop Songs schreiben, Screams und Metalriffs gehören aber genauso in ihr Repertoire wie atmosphärische Klänge, die aus dem Nichts ausbrechen. Das neue Album „Night People“ hat erst kürzlich das Licht der Welt erblickt und ist für die Nachteulen geschrieben und bestimmt, weshalb wir die Briten nach 2014 endlich wieder in Interlaken zur Party willkommen heissen dürfen! Breakdown Of Sanity Die Metalcore-Durchstarter sind seit 10 Jahren eine Band und was sich in den vergangenen 5 Jahren abgespielt hat, ist einfach nur Extraklasse. Headline-Tourneen durch Europa, mehr als 150’000 Fans auf Facebook, Top-Shot an den Impericon Festivals und nun schon zum 4. Mal am heimischen Greenfield Festival. Donots Die Donots stehen 2017 auf der Bergspitze. Ende des letzten Jahres spielten sie in Münster ihr 1000. Konzert und können auf über 20 bewegende Jahre Bandgeschichte zurückblicken. Mit viel Charisma und überschüssiger Energie bringen die Donots jede Bude zum Kochen; Unsere spezielle Freundschaft mit den Donots geht in die nächste Runde – Party on, 2017! Counterfeit. Counterfeit. aus London schmeissen mit ihrem brandneuen Debüt-Album „Together We Are Stronger“ gleich ein Brett hin. Energiegeladener Punk der mit rohen Emotionen ausgelebt wird, mit der Hitze finnischer Saunas im Herzen und dem Finger stets am Abdruck. Achtung, da kommt was auf euch zu! Red Sun Rising Seit jeher hat sich das Genre um Langlebigkeit bemüht und hat definitiv nicht den Status einer Eintagesfliege inne. Red Sun Rising wollen, dass du etwas verspürst. Ihr Debüt-Album „Polyester Zeal“ ist vollgepackt mit Gitarrenriffs, die an den Alpen widerhallen, der Stimme eines Engels und einem Vibe der dich mindestens eine Dekade zurück wirft in der Geschichte der Rockmusik. Überyou Die Züri-Punks von Überyou haben in den vergangenen Jahren die ganze Welt abgegrast, sei dies Havanna, São Paulo, Rom, Bogota, Texas oder sogar bis nach Winterthur und die heimische Hafenkneipe in Zürich. Mit dem brüderlichen Spirit der Gainesville-Punk-Bands à la Hot Water Music und Against Me! (und der Sonne Floridas!) im Herzen und der Essenz der Schweizer Punk-Szene im Blut treffen Überyou den Nerv der Zeit, räumen die Bar leer, stellen alles Kopf und machen darüber hinaus saugute Musik. Second Function Kreativ zu sein sowie Schönheit und Wahnsinn zu teilen ist der stetige Antrieb des Schaffens von Second Function seit über 10 Jahren. Das Schweizer **** kann auf über 300 Shows in Europa und Japan zurückblicken, so auch mit Biffy Clyro oder Life of Agony. Second Function finden nun endlich den Weg ans Greenfield Festival, wo sie uns ihren umwerfenden Mix von Alternative Rock, Indie, heavy Riffs und irren Melodien präsentieren werden – antraben! Selbstbedienung Als die Jungs die Band im Hochsommer 2007 gründeten, hatten sie noch keinerlei Beherrschung über ihre Instrumente, jedoch wollten die damals 17-Jährigen ihren Vorbildern wie Dritte Wahl, Die Toten Hosen oder den Beatsteaks nacheifern und siehe da; 10 Jahre später spielen Selbstbedienung nun bereits am grössten Rockfestival der Schweiz. Mit „Insel der Erinnerung“ haben sie kürzlich ein fetziges, punkiges Album veröffentlicht, reinhören! Alphornbläser Der alljährliche Startschuss zum Greenfield Festival erfolgt traditionell zu den urgewaltigsten Klängen des ganzen Festivals. Wenn die Alphornbläser das Ungeheuer in den Bergen des Berner Oberlandes vom langen Winterschlaf seit dem letzten Festival aufwecken, wissen wir wie spät es ist. Vor der Bühne werden die Ruderkünste unter Beweis gestellt, die ersten Moshpits und Walls of Death bilden sich und die drei lautesten und frivolsten Tage des Jahres beginnen. Auf der Mönch-Stage Ost+Front Ost+Front aus Berlin sorgen seit 2008 mit ihrem Sound für Furore in der schwarzen Szene. Auf ihrem vor einem Jahr veröffentlichten, dritten Album „Ultra“ verpacken sie brachiale, blutige Songs über die Abgründe der menschlichen Psyche in bissige Satire. Das abwechslungsreichste Gewand bis dato zielt dahin, wo’s bekanntlich am meisten weh tut. Das Line-Up des Greenfield Festival 2017 (Stand 01.03.2017) GREEN DAY * BLINK-182 * IN FLAMES * FIVE FINGER DEATH PUNCH * ELUVEITIE * KRAFTKLUB * RANCID * A DAY TO REMEMBER * APOCALYPTICA * IN EXTREMO * GOGOL ******** * SUM 41 * KREATOR * POWERWOLF * ROYAL REPUBLIC * ME FIRST AND THE GIMME GIMMES * ******* SILENCE * OF MICE & MEN * ARCHITECTS * CALLEJON * YOU ME AT SIX * AGAINST ME! * EVERY TIME I DIE * BREAKDOWN OF SANITY * DONOTS * PIERCE THE VEIL * TOUCHÉ AMORÉ * EMIL BULLS * FRANK CARTER & THE RATTLESNAKES * COUNTERFEIT. * THE KING BLUES * SKINNY LISTER * RED SUN RISING * ÜBERYOU * SECOND FUNCTION * SELBSTBEDIENUNG * ALPHORBLÄSER Mönch-Stage: SUBWAY TO SALLY * EPICA * VNV NATION * EQUILIBRIUM * COMBICHRIST * DELAIN * LETZTE INSTANZ * LORD OF THE LOST * HÄMATOM * MEGAHERZ * VERSENGOLD * UNZUCHT * OST+FRONT * HEIMATÆRDEEine weitere Bandwelle kracht gegen die Berner Alpen! Zum ersten Mal am Greenfield Festival: Five Finger Death Punch aus den USA – der musikalische Todesstoss für alle Kuschelrocker! Zudem beehren uns Apocalyptica mit ihrer Performance „Plays Metallica By Four Cellos“ und Gogol ********, die wohl bekannteste Gypsy-Punk-Band der Welt, bringt den Folk unters Volk, lassen keine Hüfte steif und keine Kehle trocken. Last but not least feiern Sum 41, eine weitere Pop Punk-Sensation, ebenfalls ihren Einstand in Interlaken. Das Greenfield Festival 2017 vom 8. bis 10. Juni 2017 steht ganz im Zeichen der Wolfsmenschen. Wenn der Vollmond über Interlaken aufgeht, ist es Zeit den Schafspelz abzulegen und an drei Tagen im Jahr dein wahres Ich zu zeigen. Erlebe mit Gleichgesinnten und Freunden zusammen, was dich bewegt, wofür dein Herz schlägt, was deine Leidenschaft ist. Zwänge und Normen werden zuhause gelassen, wo sie hingehören. Neu im Greenfield Festival 2017 Line-up: Five Finger Death Punch Achtung Spoiler: Der Five Finger Death Punch ist nicht nur der Todesstoss in **** Bill. Five Finger Death Punch sind auch der musikalische Todesstoss für alle Kuschelrocker! Keine andere Metalband hat in den vergangenen Jahren so viele Fans an Land gezogen wie die Heavy Metal Band aus den USA. Five Finger Death Punch lachen über die PS eines Sportwagens und die Kraft einer Dampflokomotive. Das sechste Studio-Album „Got Your Six“ ballert dort weiter, wo die Vorgänger aufgehört haben. Zum ersten Mal werden wir Zeuge der Live-Gewalt von Five Finger Death Punch am Greenfield Festival. Oder wie Arnold Schwarzenegger sagen würde: „Hasta la vista, baby!“ Apocalyptica Als Teil ihrer Abschlussprüfung an der Sibelius-Akademie in Helsinki haben vier Finnen 1993 beschlossen, Metallica-Cover auf dem Cello zu spielen. Daraus entstand das Album „Plays Metallica By Four Cellos“, das die Geburt der Cello-Rock-Band Apocalyptica markierte. Was folgten, sind mittlerweile acht Studio-Alben, Performances auf den grössten Festivals der Welt und Kollaborationen mit u.a. Corey Taylor, Ville Valo, James Hetfield und Dave Lombardo. Nach über 20 Jahren gewähren die Finnen der selbstgebrauten Apokalypse nun wieder freien Lauf und hauen euch die besten Metallica-Covers des Debüt-Albums live am Greenfield Festival um die Ohren! Nackenstarre by Cello! Gogol ******** Aus der Lower East Side Manhattans verbreitete sich die Kunde über den anstehenden Sturm namens Gogol ******** rasch bis weit über den Atlantik hinaus. Früher tanzten sie auf allen privaten Hochzeiten New Yorks, nun auf den grossen Festivalbühnen Europas! Die bekannteste Gypsy-Punk-Band der Welt bringt den Folk unters Volk, lassen keine Hüfte steif und keine Kehle trocken werden. Ihr aktuelles Album „Pura Vida Conspiracy“ weiss, dass die Welt kein unschuldiger Ort ist, jedoch die Hoffnung nicht verloren ist. Und wenn Gogol ******** aufkreuzen und das Steuer übernehmen, ist die Hoffnung erst recht nicht verloren! Sum 41 Wer dachte, es sei Schluss mit der Pop Punk-Revolution am Greenfield Festival nach Green Day und blink-182, hat sich gewaltig geschnitten. Sum 41 sind der nächste grosse Name, der zum ersten Mal Einzug in Interlaken hält. Zu Beginn des neuen Jahrtausends hauten Sum 41 Hit-Single nach Hit-Single raus, sei es „Fat Lip“, „In Too Deep“ oder „Still Waiting“. Ihre Alben sind musikalisch seit jeher härter als jene ihrer Genre-Kollegen, Metal-Riffs und überbordende Emotionen finden sich in ihren Songs wieder. Nach schwierigen Jahren der Alkoholabhängigkeit fand Sänger Deryck Whibley 2016 den Weg zurück zur Stärke und bewies der Welt mit dem neuen emotionalen Album „13 Voices“, dass Sum 41 relevanter denn je sind. Powerwolf Die deutsche Powermetal-Band bringt viel Magie, Mystik und Faszination unter einen Hut. Powerwolf lassen englische, lateinische oder selten auch deutsche Texte über dem klassischen Metalsound mit Orgelklängen schweben und erzählen von dunklen rumänischen Werwolf- und Vampirlegenden. Royal Republic Die Rock-Band aus Malmö, Schweden wusste bereits 2010 mit dem Debüt-Album „We Are The Royal“ zu überzeugen, überraschen und Fuss auf den grossen Festivalbühnen Europas zu fassen. 2016 sind wir angelangt beim vierten Wurf „Weekend Man“. Der Titel des Albums repräsentiert die Musik von Royal Republic blendend, so eignen sich die Stampfer und Kracher der Schweden doch am besten für wilde Nächte in denen jeder vermeintlich wie Patrick Swayze oder Michael Jackson tanzen kann. Of Mice & Men Of Mice & Men wollen mit ihrer Musik keine kryptischen Nachrichten hinterlassen. Sie wollen die Menschen bewegen, emotional und physisch. Ihr ganzes Herzblut haben sie auch in ihr neues, viertes Album „Cold World“ gepackt, das sie wie bis anhin mit tonnenweise Metalcore und Nu Metal-Einflüssen anreichern. Against Me! Bewegende Jahre liegen hinter Against Me! und deren Frontfrau Laura Jane Grace. Erst vor ein paar Jahren bekannte sie sich öffentlich als Transgender. Diesen Mut und die damit einhergehenden, überwältigenden Emotionen packte sie 2014 in das Punk Rock-Kracheralbum „Transgender Dysphoria Blues“. Ihre ersten Alben hatten die Anarchie des Folk Punks im Herzen, darauf folgten Abstecher in den Alternative Rock und mit dem neusten Album „Shape Shift With Me“ liefern sie ein ehrliches, raues Punk Rock Album ab. Touché Amoré Im Zuge der Verarbeitung des Krebstodes der Mutter von Sänger Jeremy Bolm schrieben Touché Amoré ihr aktuelles Album „Stage Four“, das emotional fesselnd ist und mit frischer Ehrlichkeit überwältigt. Nicht ohne Grund wurde das neue Album der phänomenalen Live-Band vom deutschen VISIONS Magazin zum Album des Jahres gewählt. The King Blues The King Blues halten dagegen. Die Punk Rock-Poeten aus London wollen nicht einfach nur Steuern zahlen, die Fresse halten und hirnlos X-Factor runterschlingen. The King Blues sind die Rebellen der Strassen Londons und prägen ihre Generation mit frischem Punk Rock angereichert mit Folk und Ska. Nach mehrjähriger Pause kamen The King Blues 2016 zurück mit der berauschenden EP „Off With Their Heads“, die hält, was sie verspricht. Auf der Mönch-Stage Subway To Sally Subway To Sally sind nicht auf der Suche nach dem Gegengift. Sie besorgen uns das Mitgift! Die deutsche Folk-Metal Band nimmt uns seit 1990 mit auf eine Reise durch die Zeit, von traditionellen Klängen hin zum Metal der Gegenwart, von englisch- zu deutschsprachigen Texten. Die Message bleibt universal, fernab von Sprachen: Subway To Sally’s Musik verbindet und ruft zum Feiern auf. Epica Epica als episch zu bezeichnen versteht sich von selbst und ist mehr als berechtigt. Die Musik der Holländer sprengt alle bekannten Genregrenzen und bildet die progressive Arche Noah des Symphonic Metal mit Melodic Death Metal, Thrash Metal, Gothic Metal und Spuren von Folk und Power Metal an Bord. Das Zusammenspiel von brutalen Grunts und melodischer Leichtigkeit beflügelt Epica seit 15 Jahren. Equilibrium Die deutschen Metaller haben mit dem neusten Werk ihren Stil wiederum verfeinert und dem Sound eine so nicht gekannte Ernsthaftigkeit verliehen, aber noch immer zeichnen mitreissende Melodien und beeindruckender Bombast die Kompositionen von Equilibrium aus. Doch „Armageddon“ ist düsterer, ernster und spiegelt die aktuell bewegenden Geschehnisse in der Welt ab. Delain In der vergangenen Dekade hat die sechsköpfige Band aus den Niederlanden satte fünf Alben und zwei EP’s veröffentlicht, stets mit markant wachsendem Chart-Erfolg in ganz Europa. Delain verbuchen auch Tourneen mit Nightwish, Sabaton oder auf dem „70’000 Tons Of Metal“ Festival auf Kreuzfahrt in der Karibik. Das neuste Werk „Moon Bathers“ teilt aus mit heavy Riffs, gefühlvollen Balladen, bombastischen Songstrukturen und einer geballten Ladung Epos! Hämatom Mit groovigen Metal-Songs, der typischen Atmosphäre der Neuen Deutschen Härte, rauen Kehlen und ihren Fans im Schlepptau kämpfen Hämatom gegen Nazis, Kindesmissbrauch in der Kirche und zeigen das Leid der Welt mit eindringlichen Texten auf. Mit einer eindrücklichen Bühnenpräsenz werden Hämatom der Schweiz nun zeigen, dass Bayern nicht nur Bier und Fussball kann! Megaherz Megaherz ist seit über zwei Jahrzehnten eine feste Grösse in der Gothic-Rock-Szene und da auch nicht mehr wegzudenken. Mit ihren letzten beiden Alben «Götterdämmerung» und «Zombieland» schaffte die Band jeweils die Top 20 der deutschen Albumcharts und war dort über mehrere Wochen vertreten. Millionen von YouTube-Clicks, über 250’000 verkaufte Alben, Tourneen mit Unheilig; Megaherz sind mega und haben Herz. Unzucht Mit Unzucht aus Hannover weht ein Wind über das Land, wie ihn sonst nur HIM versprühen können. Auf ihrem bislang vielseitigsten Album mischen Unzucht überraschend viele brutal anmutende Intermezzos in ihren hymnischen Dark Rock. „Neuntöter“ gibt den Weg frei für einen Wirbelsturm ungehemmter Emotionen, dunkler Melodien und plötzlicher Aggressionen. Heimatærde Heimatærde entstand 2004 als Studioprojekt, das die seinerzeit ungekannte Synthese aus Mittelalter und Harsh Electro durchführte. Mit der düsteren Mischung aus EBM, Electro, brachialer E-Gitarre und mittelalterlichen Instrumentierungen hat Heimatærde seinen eigenen Weg gefunden die Fans zu begeistern. Eingängig, düster, brachial und zerbrechlich. Voller Aufgabe, Kampf, Trauer und Hoffnung. Eben „Heimatærde“. Das Line-Up des Greenfield Festival 2017 (Stand 18.01.2017) GREEN DAY * BLINK-182 * IN FLAMES * FIVE FINGER DEATH PUNCH * ELUVEITIE * KRAFTKLUB * RANCID *APOCALYPTICA * IN EXTREMO * GOGOL ******** * SUM 41 * POWERWOLF * ROYAL REPUBLIC * ME FIRST AND THE GIMME GIMMES * ******* SILENCE * OF MICE & MEN * CALLEJON * AGAINST ME! * EVERY TIME I DIE * PIERCE THE VEIL * TOUCHÉ AMORÉ * EMIL BULLS * FRANK CARTER & THE RATTLESNAKES * THE KING BLUES * SKINNY LISTER Mönch-Stage: SUBWAY TO SALLY * EPICA * VNV NATION * EQUILIBRIUM * COMBICHRIST * DELAIN * LETZTE INSTANZ * LORD OF THE LOST * HÄMATOM * MEGAHERZ * VERSENGOLD * UNZUCHT * HEIMATAæRDE Entfernen oder Ereignis zu aktualisieren Fievent.com | Kontakt | Privacy | Terms