Brahms Ou La Richesse Intérieure II – Menuhin's Heritage …

Schon Mozart hat der Klarinette zu einer gewissen Geltung verholfen. Ihre eigentliche Blütezeit erlebte sie jedoch im 19. Jahrhundert, um sich schliesslich mit der Musik von Brahms, der ihr seine letzten Geheimnisse anvertraute, auf wahre instrumentale Höhenflüge zu begeben. Aufs Äusserste entzückt von der Art und Weise, mit der Richard Mühlfeld das Instrument zur damaligen Zeit zum Klingen bringen konnte, würde Brahms das heutige Klarinettenspiel von Andreas Ottensamer zweifellos gleichermassen bezaubernd finden. Der neue König der Klarinettenmusik hat im vergangenen Jahr seinen ersten Festivalauftritt im Familienkreis bestritten (das Konzert mit seinem Bruder Andreas, seinem Vater Ernest und dem Gstaad Festival Chamber Orchestra wird unvergesslich bleiben!). In diesem Jahr erobert er erneut die Festivalbühne und wird dabei von zwei Ausnahmetalenten im Bereich der Kammermusik unterstützt: dem Violoncellisten Nicolas Altstaedt und dem Pianisten Dejan Lazić, der sich auch am folgenden Abend dem Publikum präsentieren wird. DEJAN LAZIĆ, Klavier ANDREAS OTTENSAMER, Klarinette Menuhin’s Heritage Artist NICOLAS ALTSTAEDT, Violoncello Ludwig van Beethoven (1770-1828) Klarinettentrio Es-Dur op. 38 (aus dem Septett op. 20 bearbeitet) – Pause – Johannes Brahms (1833-1897) Klarinettentrio a-Moll op. 114 Entfernen oder Ereignis zu aktualisieren Fievent.com | Kontakt | Privacy | Terms